Windows 10: Vor- und Nachteile auf den Punkt gebracht

Wir verraten Ihnen die Vor- und Nachteile von Windows 10 für Vereine und Unternehmen.

Quelle: microsoft.com
Quelle: microsoft.com

 

Bereits seit Mittwoch, dem 29. Juli 2015 ist MICROSOFTs neues Betriebssystem Windows 10 offiziell erhältlich. Das Upgrade von den aktuellen Anwendungen Windows 7 und Windows 8.1 ist sogar kostenlos möglich. Vermutlich haben Sie sich auch schon gefragt, ob es sinnvoll ist, die Umstellung direkt vorzunehmen oder ob Sie lieber noch etwas warten. Wir haben die wichtigsten Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst und geben Ihnen eine Empfehlung für die Einführung von Windows 10 in Ihrem Unternehmen.

Vorteile von Windows 10

Mit dem neuen Betriebssystem werden die guten Ansätze der beiden Vorgänger miteinander verbunden: Das beliebte Startmenü von Windows 7 kehrt zurück, während die Kacheln und Apps von Windows 8 erhalten bleiben. Neben dem klassischen Desktop gibt es ein Info-Center und eine neue Task-Ansicht zum Überblick aller aktuellen Anwendungen. Darüber hinaus lassen sich zusätzliche Desktops einfach hinzufügen, zum Beispiel um eine private und eine berufliche Oberfläche zu nutzen. Unser erster Eindruck: Die Handhabung von Windows 10 basiert auf den bewährten Elementen, Umsteiger werden sich schnell zurechtfinden und trotzdem werden einige neue Funktionen aufgenommen, die in Smartphone- und Tablet-Systemen mittlerweile Standard sind.

Cortana, Edge, Continuum und IT-Sicherheit

Windows 10 wird mit dem Sprachassistenten Cortana neue Anwendungsmöglichkeiten auch für PC-Nutzer schaffen. Bisher war Sprachsteuerung ein Thema für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Da Windows 10 jedoch einen Entwicklungskern für alle Geräte nutzt, ist die Sprachsteuerung fester Bestandteil des Betriebssystems. Der neue Browser Edge löst den in die Jahre gekommenen Internet Explorer ab und soll seine Aufgaben schlichter und schneller übernehmen. Für den Wechsel zwischen mobilen Geräten und großen Bildschirmen sorgt Continuum: So wird das Smartphone bei Anschluss an den Monitor zum vollwertigen Arbeitsplatzrechner. Dies gilt jedoch nur für einige künftige Modelle, die nach dem Start von Windows 10 herausgebracht werden. Auch im Bereich der IT-Sicherheit hat sich bei MICROSOFT einiges getan: Von laufenden Updates über die Möglichkeit der biometrischen Gesichtserkennung werden neue Standards geschaffen.

Nachteile von Windows 10

Das Upgrade auf Windows 10 ist für die meisten Nutzer kostenlos. Wie kommt man auf so eine Idee und wie will MICROSOFT Geld damit verdienen? Hier lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte: Windows 10 wird gerätebezogen lizensiert. Wo Sie Ihre Windows 7 oder 8 Lizenz noch von Rechner zu Rechner mitnehmen konnten, wird nun nach jeder Neuanschaffung eine neue Lizenz benötigt. Zusätzlich fehlen einige Funktionen wie der Windows Media Player – die Wiedergabe von DVDs wird mit Windows 10 nicht ohne weiteres möglich sein. Dazu müssen Apps geladen werden, die teilweise kostenpflichtig und wichtiger Bestandteil des Wertschöpfungsmodells für Windows 10 sind. Ein weiterer Punkt, der für viele Nutzer Vorteile, für einige weniger aber Nachteile bringt: Das automatische Update lässt sich zumindest in der Home-Version nicht deaktivieren.

Vorsicht beim Wechsel

Der Umstieg auf Windows 10 ist kein einfaches Update: Hier wird ein komplett neues Betriebssystem installiert. Häufig erfolgt dabei zudem eine Umstellung von einem 32-bit auf ein 64-bit System. Es ist bisher nicht davon auszugehen, dass alle Anwendungen und Treiber nach dem Upgrade einwandfrei funktionieren. Daher empfehlen wir Ihnen:

  • Warten Sie für den Einsatz im Unternehmen mindestens bis Ende des Jahres 2015. Bis dahin werden die ersten Kinderkrankheiten behoben und Sie können detailliert nachlesen, welche Chancen und Risiken mit einem Wechsel verbunden sind
  • Wenn Sie Windows 10 ausprobieren möchten, dann machen Sie das auf einem privaten Rechner außerhalb des Unternehmens.
  • Vor einem Upgrade führen Sie bitte auf jeden Fall eine Datensicherung durch. Nur so können Sie den Verlust von Daten verhindern und die Rückkehr zum bisherigen Betriebssystem ermöglichen.

Bei Fragen zum sicheren und einfachen Betrieb Ihrer Unternehmens-IT und zu Windows 10 stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Bei unseren Kunden mit einen laufenden Wartungsvertrag, wird die Umstellung automatisch fest eingeplant. Für alle anderen erledigen wir den Umstieg zum Festpreis.

Das IT-Systemhaus SEKTOR7 ist natürlich auch bei allen anderen Fragen rund um Hard- & Software für Sie da.

One thought on “Windows 10: Vor- und Nachteile auf den Punkt gebracht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.