Bedrohungsbericht 2018 erschienen

Bedrohungen lauern im Internet an vielen Ecken und Enden. Insbesondere durch Schadsoftware wie Cryptolocker beziehungsweise Ransomware, Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind sehr beliebte Ziele für Ransomware-Angriffe. Das zeigt der aktuelle Ransomware-Report 2018 von Datto.

Cryptolocker immer verbreiteter

Für viele Unternehmen gehören Cryptolocker und Ransomware zu den gefürchtetsten Hacker-Angriffen. Zu recht, denn immerhin sorgt diese Art von Schadsoftware dafür, dass Unternehmensdaten verschlüsselt und somit zumindest zeitweise unbrauchbar werden. Erst wenn Unternehmen den Hackern ein Lösegeld zahlen, erhalten sie wieder Zugriff auf ihre sensiblen Daten. Eine Sicherheit, den Zugriff auf die verschlüsselten Daten zurück zu bekommen, gibt es aber nicht.

Von Ransomware sind jedoch nicht nur große Konzerne betroffen. Auch für kleine und mittelständische Unternehmen gehören Ransomware-Angriffe zu den größten Bedrohungen. Erst danach folgt andere Schadsoftware wie Spyware oder Computerviren. Das zeigt der Ransomware-Bericht 2018  des Cybersicherheitsunternehmens Datto, der bereits zum dritten Mal vorliegt. Dafür befragte Datto weltweit 2.400 Managed-Services-Anbieter (MSP), Datto-Partner und Kunden zur aktuellen Ransomware-Lage.

In unserem Blog finden Sie noch weitere spannende Informationen zu diesem Thema: https://it-service.network/blog/2018/11/15/cryptolocker-ransomware-report-2018/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.